de it en

Filip Piccolruaz

Der Grödner Künstler ist seit 25 Jahren als Bildhauer tätig und arbeitet mit unterschiedlichen Stilen und Materialien.

Sakrale Kunst des Grödner Bildhauers Filip Piccolruaz

Zahlreiche bedeutsame Kirchen Europas sind mit Einrichtungen und Figuren verschiedener Heiliger des
Grödner Künstlers ausgestattet

Der milde, runde Duft von frischem Zirbelholz begleitet Filip seit seiner Kindheit. In der Werkstatt des Vaters, diesem lichten Raum mit den großen Fenstern, machte er seine ersten Versuche. Zwei einfache Schraubenzieher dienten als erstes Werkzeug.
Im Hintergrund ertönte, damals wie heute, klassische Musik. Im Wechsel der Jahreszeiten bildeten Weihnachtsoratorien und Ostermessen über Jahrzehnte die Kulisse, die zahlreiche sakrale Kunstwerke heranreifen ließ - Kunst, die noch heute in Kirchen verschiedener Länder bewundert werden kann.

Madonnen, Christusse, Krippen, Kreuzwegstationen, Krippen- und Heiligenfiguren in unterschiedlichen Größen und Materialien, aber auch Kunstarchitektur, wie ganze Kirchenausstattungen – vom Altar bis zum Taufbecken- können beim Künstler Filip Piccolruaz in St. Ulrich in Auftrag gegeben werden. Die Stilrichtungen reichen von der Romantik, der byzantinischen Kunst, der Gotik über den Barock und Rokoko bis hin zum Klassizismus und zur Moderne. Die sakralen Kunstwerke können aus Zirbel, Linde, Edelkastanie, Nuss, Birke, Ahorn, Kirsche und anderen Holzarten geschnitzt werden, oder aber auch aus Bronze, Stein und Marmor. Die religiösen Skulpturen und Kircheneinrichtungen von Piccolruaz sind alles Unikate und von Hand gemacht.

Modern

Geboren in einer Familie, aus der zahlreiche Holzbildhauer hervorgingen, beschreitet Filip inzwischen neue Wege. So kann er seiner Kreativität freien Lauf lassen…

Profan

Mit besonderer Freude widmet sich Filip der Gestaltung von Porträts (Kinder, wichtige Persönlichkeiten), Tieren, Reliefs und der Darstellung der Aktfigur.
Durch solche Kunstwerke…

Sakral

Der milde, runde Duft von frischem Zirbelholz begleitet Filip seit seiner Kindheit. In der Werkstatt des Vaters, diesem lichten Raum mit den großen Fenstern, machte er seine ersten Versuche…

Aus eigener Hand. Mit fachmännischem Wissen angefertigt.

Vom Entwurf bis zur
fertigen Skulptur.